Direkt $1zum Hauptmenü$2, $3zum Inhalt$4.


Sie sind hier:   Startseite > Wir über uns > Bielefeld und Umgebung > Wirtschaftsstandort Bielefeld


Bielefeld und Umgebung Wirtschaftsstandort Bielefeld

Das Neue Bahnhofsviertel
Im 13. Jahrhundert als Kaufmannstadt gegründet, hat sich Bielefeld zur wirtschaftlichen Metropole OstWestfalenLippes, einer der wachstumsstärksten Wirtschaftsregionen Deutschlands, entwickelt. In der Leinenweberei lag der Ursprung der wirtschaftlichen Entwicklung, die jahrhundertelang bestimmender Wirtschaftsfaktor blieb.


 

Guter Branchenmix und weltbekannte Marken

Heute ist die Bielefelder Wirtschaft von einer breit gefächerten Branchenstruktur gekennzeichnet, wobei Schwerpunkte des produzierenden Gewerbes in den Bereichen Maschinenbau, Druck und Papier sowie Nahrungs- und Genussmittel zu finden sind. Viele Firmen und bekannte Markennamen wie Oetker, Seidensticker, Dürkopp, Gildemeister, Schüco, Goldbeck, Böllhoff, JAB Anstoetz und Alcina haben den internationalen Ruf von Produkten „Made in Bielefeld“ geprägt.


 

Technologiezentrum Bielefeld

Neue Technologien und Innovationen

Attraktive Standortbedingungen für Existenzgründer und junge Unternehmen, die sich mit neuen Technologien und Dienstleistungen befassen, bieten das Technologiezentrum Bielefeld, der Technologiepark und das Gründerzentrum Bielefeld. Über Transferstellen der Bielefelder Hochschulen, die enge Kooperation der wirtschaftsrelevanten Einrichtungen und eine mittelstandsfreundliche Wirtschaftsförderungspolitk  hat sich über die Jahre ein Innovations- und Gründungsklima entwickelt, das in die Stadt und in die Region ausstrahlt. 

Gesundheitswirtschaft und –wissenschaft

Die Stadt Bielefeld hat ein ausgeprägtes gesundheitswirtschaftliches Profil. Dies dokumentiert sich an großen diakonischen Einrichtungen, leistungsfähigen Krankenhäusern und führenden Unternehmen in der Heil-, Kosmetik- und pharmazeutischen Industrie. Aufgrund der besonderen Gesundheitsinfrastruktur ist es gelungen, Bielefeld als Zentrum für Qualifizierungs-, Forschungs- und Beratungsfunktionen zu etablieren. Mit 11 % sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in der Gesundheitsbranche liegt Bielefeld weit über dem Bundes- und Landesdurchschnitt.

Europäische Größen in der Diakonie

Mit mehr als einhundertjähriger christlich-diakonischer Tradition in der Stadt haben die beiden größten europäischen Träger diakonischer Einrichtungen, die von Bodelschwinghschen Anstalten Bethel und das Evangelische Johanneswerk e.V., ihren Sitz in Bielefeld. Weltbekannt sind die von Bodelschwinghschen Anstalten Bethel durch ihre Epilepsiebehandlung und -forschung. Das Evangelische Johanneswerk macht in Bielefeld vernetzte Angebote in nahezu allen diakonischen Arbeitsbereichen.


 

Suche

Suchbegriff

Fußzeile


 
© 2017 Stadthalle Bielefeld Betriebs GmbH